Der Pirat & Dr. Psycho

Leben

Leben

Was erwartet ein Pirat vom Leben und welche Assoziationen hat ein Dr. Psycho zu diesem bedeutungsvollen Begriff, in den wir nach unserem düsteren Beginn („Tod“) quasi „hineingestorben“ sind?

Unserer Lust nachfolgend, epischen Themen mit begrenzten Mitteln zu begegnen, kamen wir von Yggdrasil dem mythologischen Lebensbaum zu Lebenslust, Lebenskampf, über orgiastisch explodierende Lustgeysire (Sexualität haben wir erstmal aufgeschoben) und eher behutsam plätschernde Quellen, hin zu Fragen der Erfüllung und Selbstwirksamkeit.

Im Spannungsfeld von Allmachtsphantasien und fraglich nötigen Gehemmtheiten entsponn sich ein leichtes Gespräch mit „echt deepen thoughts“ 🙄🤣.

Wir stellten fest, dass sich an dem Begriff wunderbar alle Fragen des „Ich und Du“, aber auch der Gemeinschaft herumranken und durften dies mit alten und neuen Bekannten im zweiten Teil unseres Clubhouse-Experiments (siehe Bonus-Folge) teilen.

Tod

Vom mutigen Beginn mit dem Thema Tod zum bewussten und selbstbestimmten Leben. In unserem Gespräch kamen wir von den schmerzhaften Erfahrungen mit Abschied und Trauer über die Angst vorm Sterben zu Grenzerfahrungen. Alles ist eigentlich gesagt, wie so oft und dennoch begegnen sich der Pirat mit der jungen und wilden Energie und der vielleicht bisweilen etwas von Leben und Arbeit verschattete Dr. Psycho nicht nur in Ihren Rollen und Unterschieden, sondern in den wunderbaren Gemeinsamkeiten, die vielleicht für alle Menschen stehen.